MX9 Empfindlichkeit

HÜBSCH Web AMW GURU ZIMO STP ESTWGJ Tran  MOBAZI Forum G-Spur Waschzettel Rogler CV17/18 CV29, Scale, CV33-40, CV33-46 Weiche WireCalc   
   
Up

 

Piko 1216

Piko Herkules

Ampel Demo

Decoder IDs

MX9AZN / ALA

2016 Herkules

BR218

 

MX32 SW

Re 4/4

V100

1020 / E94

Roco 1042

4030 PluX

Roco Tauschplatinen

Besucher / Visitors:

Seit / Since 2000-12-01

  
/ /

Einstellbare Empfindlichkeit des MX9

Adjustable Sensitivity of MX9

Dieser Artikel basiert auf einem Projekt von Peter Bouchette This article bases on a project from Mr. Bouchette
Insbesondere Gartenbahner kämpfen durch die Witterung veränderte elektrische Eigenschaften der Anlage. Feuchtigkeit kann bereits zum Ansprechen der Besetztmeldung  führen. ZIMO schlägt hier das Paralellschalten von Widerständen vor. Bei Trockenheit sind diese Ports des MX9 dann aber wieder zu unempfindlich.

 

Herr Bouchette schreibt dazu:

Especially garden model railroaders have troubles with changing humidity. This leads to false occupation detection.  ZIMO recommends to solder resistors to the board. If you get dry conditions this leads to insensitive MX9's.

 

 

Mr Bouchette writes:

Ergänzungsvorschlag:

Enhancement Project

Ich habe das Problem grundlegend gelöst:

 

An jedem durchstehenden Pin der Gleichrichter habe ich ein Kabel angelötet und mit einem Spindeltrimmerpotentiometer verbunden. So lässt sich jetzt die Besetztmelderschwelle problemlos schnell modifizieren.
 

1. Schritt: Grundplatte aus Epoxydplatte erstellen: 13,5 cm X 17,5 cm X 0,25 cm (Bild 1)

I have solved the problem on it's roots:

 

On each pin of the rectifiers I mounted a cable wich goes to a spindle potentiometer. This allows setting the sensitivity extremely fine.

 

1. build a base out of epoxy in 13.5cm x 16.5cm x 0.25cm. See picture below.

 

2. Randstreifen aufkleben, hinten 17, 5cm x 1 cm x 0,25 cm
Seitlich 11,5 cm x 1 cm x 0,25 cm den Rand vorher aufrauen mit 2 Komponentenepoxydharzkleber kleben.

3. Deckplatte aus Epoxydplatte erstellen, 11,5 cm X 17,5 cm X 0,25 cm (die vorderen Bohrungen entfallen)

2. glue the sideborders to the base, 17.5cm x 1cm x 0.25cm, on the side 11.5cm x 1cm x 0.25cm. Use a epoxy 2 component glue. I recommend to use sandpaper to prepare the surface for gluing.

3. build the ceiling for the case out of epoxy 11.5cm x 17.5cm x 0.25cm. You do not need any holes there.

 

4. In der Deckplatte und der Zimogrundplatte werden am linken Rand eine Kabeldurchführung angebracht (vom vorderen Rand ca. 2 cm beginnend bis ca. 4 cm, breite 5 mm) bitte 2 mm Abstand zur Zimogrundplatine einhalten (Bild 2)
 
4. on the ceiling and the ZIMO ground plate drill a ole to run the cables through. 2 cm from front, up to 4cm 5mm wide, leave 2 mm space to the ZIMO PCB.

 

5. Auf der Europlatine habe ich 16 Trimmpotis in 4 vierer Gruppen aufgesteckt. Die Schraube sollte über die Platine hinausragen. Zwischen den einzelnen Potis muss man eine Rille feilen, damit diese nicht elektrisch untereinander verbunden sind (Bild 3) 5. On a euro-card i mounted 16 spindle poties un 4 groups. The adjustment screw should show out of the PCB. Depending on the used PCB you need to cut the copper lines.

 

6. An jedem durchstehenden Pin der Gleichrichter am MX 9 (Bedienungsanweisung des MX 9 Seite 16) habe ich ein Kabel angelötet und dieses jeweils mit den Potis verbunden. Also 32 Kabel (Bild 4 + 5) 6. on each pin of the MX9 rectifiers, consult the MX9 manual, I mounted a cable which goes to the potentiometer. There are now 32 cables going down.

 

 

7. Auf der vorstehenden Bodenplatte habe ich unter die Potis ein Beschriftungsfeld (laminierter Karton) geklemmt; mit den entsprechenden Abschnittsnummern für STP (Bild 6) Das Beschriftungsfeld kann so jederzeit problemlos gewechselt werden. 7. on the ground plate I glued labels out of paper to label the sections.

 

FERTIG

8. Benötigtes Material: (Artikel-Nr. ist von Conrad Elektronik)

DONE!

required material with Conrad part numbers.

16 Spindeltrimmerpotentiomer 1K-K Artikel-Nr.: 425079 - 62
1 Europlatine, Lötstreifenraster 2 Artikel-Nr.: 527521 - 62
2 Epoxydplatte 150X350X25 Artikel-Nr.: 295795 - 62
3 ABSTANDSBOLZEN 10/3 Artikel-Nr.: 526517 – 62
2 KUNSTSTOFFBOLZEN 2 X INN M3 10 Artikel-Nr.: 534790 – 62
10 Schrauben M 3 / 5mm hoch  
16 spindle trimmer 1K-K Nr.: 425079 - 62
1 Eurocard, Lötstreifenraster 2 Nr.: 527521 - 62
2 epoxy board 150X350X25 Nr.: 295795 - 62
3 distance bolt 10/3 Nr.: 526517 – 62
2 plastic bolt 2 X INN M3 10 Nr.: 534790 – 62
10 screws M 3 / 5mm high  
     
Anmerkung von A. Hübsch

Wenn man die Spindelpotis zum Anschlag dreht kommt man auf einer Seite auf 0 Ohm. Das ist zwar eine sinnlose Einstellung weil der MX9 dann gar keine Besetztmeldung erkennen kann. Das würde das Spindelpotentiometer aber sicher Überlasten, weil der gesamte Gleisstrom dann über das Poti gehen würde. Daher sollte man zur Vermeidung von Fehlern einen 47 Ohm Widerstand zu den Potis in Serie schalten.

Im Normalbetrieb geht der Gleisstrom über Dioden am MX9. Der Spannungsabfall dort wird zur Besetztmeldung ausgewertet. Das parallel schalten von Widerständen macht die Auswertung unempfindlicher, die Spindelpotis sorgen für eine Einstellbare Unempfindlichkeit.

Remark from A. Hübsch

If you turn the potentiometer to one side it may be close to 0. That would make no sense as the MX9 will not be able to detect any occupation at all in this case. All current to the track would go there, which overloads the potentiometer definitely. I recommend to insert a 47 ohms resistor to avoid that misconfiguration.

In the MX9 there are diodes. The voltage loss on these diodes is used to detect occupation. Using parallel resistors makes the detection less sensitive. Using potentiometers allows easy adjustment of the influence.

 

 

 

 

 

ATW
© 2000ff - Arnold Hübsch