Tran Decoder

HÜBSCH Web AMW GURU ZIMO STP ESTWGJ Tran  MOBAZI Forum G-Spur Waschzettel Rogler CV17/18 CV29, Scale, CV33-40, CV33-46 Weiche WireCalc   
   
Up

 

Piko 1216

Piko Herkules

Ampel Demo

Decoder IDs

MX9AZN / ALA

2016 Herkules

BR218

 

MX32 SW

Re 4/4

V100

1020 / E94

Roco 1042

4030 PluX

Roco Tauschplatinen

Besucher / Visitors:

Seit / Since 2000-12-01

 
/   /

 DCX74, DCX73, DCX70, DCX51, DCX50, DCX31

Tran Decoder

Tran Decoders

Die Tran Decoder sind Mitte 2001 am Markt erschienen ist. Der Vertrieb erfolgt großteils über die ZIMO Fachhändler. Der Decoder wurde von Herrn Xuan-Cuong TRAN entwickelt. Mehr Infos finden sich auf seinem WEB The Tran decoders  appeared mid 2001 on the market. Distribution is via ZIMO dealers. The device was developed and is built by Mr Xuan-Cuong TRAN. More info can be found on his WEB (currently German only)

Generelle Hinweise / General Advices

Auf Basis von Fragen in der Newsgruppe drmb will ich auf die CV49 bzw. 64 hinweisen. Diese stellt die Regelreferenz dar. Der Decoder vergleicht diesen Wert mit dem was vom Motor als EMF gemessen wird. Wenn man eine andere Spannung als 16V am Gleis hat muss man CV49 nachziehen. Wenn der Wert nicht stimmt fährt die Lok langsamer oder schneller als erwartet.

In der neuen CV Anordnung ist die Funktion auf CV64 gewandert

  Based on questions in the German news group drmb I want to draw attention to CV49 or 64. It holds the value of the reference voltage for EMF. If you use track voltage other that 16V you need to update CV49. If you don't the model might run slower or faster than you expect.

In the new CV layout thr function moved to CV64.

DCX 31

Der DCX31 ist ein Funktionsdecoder, für die Ansteuerung von Innenbeleuchtungen oder Spitzenlicht in Steuerwagen.
 
The DCX31 is a function decoder for powering cab light or headlights of a control car.
 

DCX 50

Der DCX50 ist eine Variante des DCX70. Die Schaltung dürfte ähnlich bzw. gleich sein, die Firmware ist ident. Neben dem etwas günstigeren Preis verglichen zum DCX70 ist der DCX50 dünner, weil er nur einseitig bestückt ist. Dies ging zu lasten der Größe sie ist 26x15x2,5mm (LxBxH)
 
The DCX50 is a variant of the DCX70. The decoder seems to have the same circuit and firmware. Apart of the slightly cheaper price tag the DCX50 is very thin. It is assembled on a single sided pcb. The size is a bit bigger with 26x15x2,5mm (lxwxh)
 

DCX 51

Der DCX51 ist die Ablösung für den DCX50 und auch Ersatz für den DCX70. Der Decoder ist standardmäßig einseitig bestückt und relativ klein. Maße 16,7x11,7x2,9. Der Decoder hat an sich nur 2mm Dicke, aber eine Diode ragt darüber hinaus.

Fahreigenschaften sind ausgesprochen gut. Er beherrscht ZIMO HLU Methode, kann NMRA Function Mapping und diverse Lichteffekte.

Der DCX51 hatte ein Problem mit extrem niedrigen Spannungen (7V) und wird daher überarbeitet. Die oben abgebildete Version war in geringer Stückzahl im Herbst 2003 verfügbar. Ansonsten funktioniert der Decoder ausgezeichnet!

The DCX51 is the new version of the DCX50 and also replaces the DCX70. The standard version is single sided which makes it quite thin. It measures 16,7x11,7x2,9mm. Generally the decoder is 2mm thick only one diode is higher.

The performance is really good. It comes with full function mapping, ZIMO HLU features and light effects.

The DCX51 had a problem with extremely low voltages (7V). It is redesigned. There  was a low volume production available in autumn 2003. The decoder is fine apart of that problem.
 

DCX51 2nd edition

Die 2. Version des DCX51 unterscheidet sich optisch doch deutlich von der ersten Version. Der Decoder ist einseitig gestückt. Ersetzt faktisch den DCX50 und DCX70. Die Abmessungen sind Maße 21x12x3mm. The differences between the first and the second version are quite evident. The decoder is single sided and replaces the DCX50 and DCX70. The size is 21x12x3mm.

DCX51 Funktionen

Das obige Bild zeigt die Rückseite des Decoders wo man zusätzliche Funktionen abgreifen kann. Die Info stammt von Alexander Bolz. The picture above shows the additional soldering points - the info was researched by Alexander Bolz.

DCX 70

 19x11x4,5mm (LxBxH9)

Der Decoder ist von seinen Möglichkeiten am ehesten mit dem MX61 zu vergleichen. Seine Langsamfahreigenschaften sind aber wesentlich besser, ähnlich jenen des MX61/2000. Die geringe Größe macht ihn auch für N-Bahner interresant. Die große Besonderheit für ZIMO Bahner ist, dass der DCX70 HLU und Zugnummernimpulse kann, damit ist der Decoder in vollem Umfang mit der ZIMO Umgebung kompatibel.

 

The decoder compares best to the MX61. The slow motion features are equal to the MX61/2000 maybe better. The small size could make it interesting for N scale hobbyists. The important features are HLU and train number pulses which makes it ZIMO compatible!

 

DCX 70

Die ersten Tests des Decoders sind sehr positiv verlaufen. Sowohl mechanisch äußerst schlechte Modelle wie 30 Jahre alte Kleinbahn als auch moderne Roco und KleinModellbahn Lokomotiven fahren ausgezeichnet. Die Fahreigenschaften sind teilweise besser als der MX61/2000. Es ist möglich noch langsamer zu fahren. Der Kleinbahn Turmwagen, kürzlich erst gekauft, benötigt für einen Meter etwa 20 Minuten. Mit dem MX61/2000 15 Minuten jeweils Fahrstufe 1 bei Anfahrspannung (CV2) auf 1 gestellt.

Es gibt eine Rangiertaste die hinter der Funktion F6 kodiert ist. mit der Taste 7 am MX2 schaltet man die Anfahr- und Bremszeiten aus. Damit ist präzises Rangieren sehr erleichtert.

CV105/106 ermöglichen 2 Bytes im Decoder abzulegen um Benutzerinformationen abzulegen, z.B.: Datum des Decodereinbaues.

Preliminary tests show surprising results. The decoder performs fine on mechanically bad and old models. It also drives modern HW perfectly. In some points it performs better than the MX61/2000, especially at low speeds. I have a recently bought model which needs 20 minutes for one meter (15 with MX61/2000). The exercise was done at speed step 1 CV2=1.

There is a switcher function which disables accelerating and breaking timing (CV3/4). Simply by accessing F6 gives you direct control, which is handy for precise jobs.

I also like to see CV105/106 which are just for storing 2 bytes of user information. For example the date when it was installed...

DCX 73

 13x9x3,3mm (LxBxH)

Der DCX 73 ist ein mini DCX 70 ohne Funktionsausgängen also nur Licht. Er ist entsprechend der N Norm gefertigt, es gibt den Decoder mit den N Stecker Pins. Für H0 gibt's zusätzlich auch den blauen (+) als Draht

 

The DCX 73 is a miniaturized version of the DCX 70 with just the front and rear light outputs. The size should fit into the N standard bay. For H0 applications the decoder comes with wires and has also the (+) blue wire.

 

Ich verwende die DCX73 in H0 Modellen. Um Kurzschlüsse zu vermeiden habe ich meine Decoder mit einem Schrumpfschlauch isoliert. Selbst bei den höheren H0 Strömen überhitzt der Decoder nicht.   I use the DCX73 in H0. To avoid shortcuts I insulated them with standard shrink hose. Even in H0 the device does not heat up.
Der DCX73 hat keine Überspannungsableiter eingebaut. Um den Decoder zu schützen habe ich 2 Zehnerdioden gegenpolig in Serie parallel zum Motor geschaltet um die Spannungsspitzen abzusaugen. Also parallel zu den grauen und orangen Anschluss, siehe die Schaltung unten.   The DCX73 does not have protection against spikes from the motor. To protect the decoder i installed 2 reversed zehner diodes parallel to the motor, i.e. connected to gray and orange, see picture below.

 spike protection

Function Outputs

Der DCX73 hat 2 verstärkte Ausgänge die im weißen und gelben Draht enden. Der Benutzte PIC hat aber mehr Ausgänge die da der DCX73 vom DCX70 abgeleitet ist auch korrekt funktionieren. Die Belegung ist:
  • F1=23
  • F2=28
  • F3=27
  • F4=16
  • F5=18
  • F6=17
  The DCX73 carried 2 function outputs. The PIC offers more outputs. The Design is similar to the DCX70 so the functionality is there. The functions are available directly on the PIC
  • F1=23
  • F2=28
  • F3=27
  • F4=16
  • F5=18
  • F6=17
     

 DCX73 pin 1

Der Pin 1 ist in obigem Bild mit dem Pfeil markiert. Die Zählweise der Pins läuft von links nach rechts und dann in der oberen Reich zurück nach links. Die Last darf keinesfalls direkt an den Prozessor angeschlossen werden, das überlastet den Ausgang. An anderer Stelle in diesem WEB beschreibe ich eine Verstärkerschaltung.

Die Benutzung ist aber nur für geübte Bastler gedacht, da Fehler leicht zur Zerstörung des Prozessors führen und der Garantieanspruch erlischt.

  Pin 1 is marked with the arrow in the picture above. The pins are counted from left to right and then the top row from right to left.

To drive a LED or any other load you need to use a amplifier. If you connect the load directly the processor will be destroyed!

The use is only for experienced users, as errors might easily destroy the processor.

DCX 74

 13x9x1,5mm (LxBxH)

Der DCX74 ist eine überarbeitete Version nur 1,5-1,7mm dünn des DCX73. Er ist nur einseitig bestückt. Der Decoder selbst ist ein völliges Redesign, da Tran von PIC auf ATMEL Decoder umgestiegen ist. Der Decoder wird neben DCC auch als MM Ausführung angeboten werden.

In der 2-seitig bestückten Version die dann etwa 2,5 mm dick ist kann der Decoder 4 verstärkte Ausgänge.

The DCX74 is an enhanced version of the DCX74, only 1,5mm thin. Only one side carry components. The decoder itself is a complete redesign, Tran switched from PIC to ATMEL Processors. There will be DCC as well as Mototola versions of it.

The double sided version which is 2,5 mm thick will offer 2 additional outputs.

 DCX74 2nd edition

Die Neuauflage des DCX74 kann man an den 2 Bauteilen neben der linken oberen Ecke des Prozessors erkennen.

Die neue Version hat das geänderte CV Layout und kann bis 7V herunter programmiert werden. Während der Umstellungsphase gab es einige Decoder mit den ursprünglichen Bauteilen aber neuer Firmware.

The new version of the DCX74 can be identified with the 2 components right next to the left upper corner of the processor.

The new version comes with the modified CV Layout. It is capable to handle voltages down to 7V for programming.

Ab SW Version 12 gibt es eine neue Anordnung der CVs. Damit wurde die Nutzung NMRA Reservierter Variable und Bits in CV29 aufgegeben. Tran reagierte damit auf Anregungen aus der Newsgruppe drmb. Man muss daher aufpassen, dass welche Bedienungsanleitung man verwendet. Diese sind auf der Titelseite klar gekennzeichnet. Erkennungsmerkmal ist weiters, dass die neue CV-Anordnung bis CV141 hinaufreicht.

Es scheint so, dass die neue Anordnung geschaffen wurde um mit der SL Serie zusammen zu passen. Damit wird es in Zukunft leichter sein mit den Tran Decodern zu arbeiten. Leider wird es in der Umstellungsphase sicher Verwirrung geben.

Starting with SW revision 12 there is a new CV layout. This was done to comply with NMRA requirements not to use reserves Bits in CV29 or entire reserved CVs. This was done based on feedback from the internet. It is now necessary to check which version of decoder is used to identify the correct user's guide. The Manual is clearly marked on the front page. Additionally the new CV set reaches up to CV141.

It seems to me that the new layout was designed to allow the same positions as they are used in the SL series. This makes it easy to work with the decoders in the future but is painful during the transition.

 

 

 

ATW
© 2000ff - Arnold Hübsch