MX9 Gartenbetrieb

HÜBSCH Web AMW GURU ZIMO STP ESTWGJ Tran  MOBAZI Forum G-Spur Waschzettel Rogler CV17/18 CV29, Scale, CV33-40, CV33-46 Weiche WireCalc   
   
Up

 

Piko 1216

Piko Herkules

Ampel Demo

Decoder IDs

MX9AZN / ALA

2016 Herkules

BR218

 

MX32 SW

Re 4/4

V100

1020 / E94

Roco 1042

4030 PluX

Roco Tauschplatinen

Besucher / Visitors:

Seit / Since 2000-12-01

  
/ /

Hinweise für den Gartenbahnbetrieb

Hints for a Garden Layout

Wiederholt hört man Klagen von verzweifelten Modellbahnern, der Betrieb von Gartenbahnen sei mit Computer gesteuerten Anlagen ein Graus. Diese Seite soll hinweise geben die klassischen Hoppalas zu vermeiden. Auf die klassischen Dinge wie Stromabnehmer oder Pufferkondensatoren gehe ich hier nicht ein. Frequently I receive reports of model railroaders complaining about problems to run a computer controlled layout in the garden. This report should provide some advises how to avoid or fix the problems. I do not discuss the classic issues around pickups and buffer capacitors.

Einstellbare Empfindlichkeit des MX9

Adjustable Sensitivity of MX9

Das klassische Problem sind die Besetztmelder. Diese reagieren üblicherweise auf einer Strommessung. Feuchter Untergrund reicht aus um Besetztmeldungen auszulösen. Ein Automatik betrieb ist dann natürlich unmöglich.

Die Lösung ist die Besetztmelder ausreichend unempfindlich zu machen. Gute Besetztmelder haben dazu entsprechende Vorkehrungen und Möglichkeiten. Beim MX9 werden bei den Meßdioden, Parallelwiderstände nachgerüstet. Ich weiß Manuals werden kaum gelesen, aber hier hilft es, nachzulesen in Kapitel 13 der MX9 Anleitung.

 

Es gibt dazu einen ausführlichen Artikel von Herrn Bouchette dazu

The classic problem are false occupation detection. Usually they measure the current on the track. Wet underground is often enough to get detected. Automatic operation is impossible under such conditions.

The solution is easy. The detector needs to be made less sensible. On the MX9 it is done by parallel resistors to the measurement diodes. The detailed description is ion the MX9 manual. I know who ready manuals, but here it really helps check section 13of the MX9 docu.

 

There is a detailed article from Mr. Bouchette available as well

HLU Signal Verzerrung

HLU Signal Noise

Die Geschwindigkeitslimits werden durch HLU Befehle übertragen. Diese sind "Lücken" im DCC Signal. Während dieser Zeit ist das Gleissignal unterbrochen, hochohmig. Durch lange Zuleitungen mit mehreren parallel verlaufenden Drähten können Signale übersprechen. Der Decoder glaubt ein DCC Signal zu sehen und hält nicht an.

Grundsätzlich sollten lange Zuleitungen mit parallel geführten Drähten vermieden werden. MX9 nach Möglichkeit in Wetterfesten Gehäusen entlang der Anlage verbaut werden.

Die Zuleitungen zwischen MX9 und Gleisabschnitten soweit nicht vermeidbar, möglicht durcheinander würfeln. Wenige mm Abstand wirken auch schon Wunder!

The speed limits are sent via HLU commands. They are "cut outs" in the DCC signal. During that time there is no signal at all on the track, the impedance is high. If there are many parallel wires close together cross talk might insert noise. That noise might cause a problem and locos might not stop at all.

A general recommendation is to install the MX9 close to the track in humidity save cases.

If you have to run the wires from the MX9 to the section try to keep a few mm distance. This often helps dramatically

 

Ein wesentlicher Feind der Elektronik an der Modellbahn ist natürlich Wasser. Wesentlich fieser sind aber Ameisen. Diese können auch "bergauf" Laufen. Daher sind alle Gehäuse unbedingt mit Quetschnippel die Gehäusedurchführungen gasdicht abzuschließen.

Of course a mayor thread for electronics on the layout is water. Even more dangerous are ants. They are able to climb upwards as well! It is absolutely necessary to make all cases sealed.

Wenn die MX9 zentral verbaut sind, sollte man die Zuleitungen, möglichst nicht in Kabeln führen. Einzelne Drähte mehrfach verworfen (schlampig verlegt) vermeiden auch das Übersprechen.

If the MX9 is installed off site, try to avoid multi pole cables. It is better to use single wires. The wires should change their position against each other frequently to avoid cross talk.

Sollte es noch immer zu keinem sicheren anhalten kommen, kann man beim Decoder einen HLU Filter installieren. Das ist ein 100nF Kondensator in Serie zu einem 1k Widerstand, quer zum Gleisanschluß.

If that is still not enough a HLU filter might be installed at the decoder. This is a 100nF and 1K resistor across the track connection.

 

Besetztmelderachsen

Occupation Axles

So wie beim Vorbild muß jeder Wagen am Gleis erkannt werden können. Jede Achse sollte einen 20k Besetzmelderwiderstand installiert haben. Das ermöglicht der Steuerung das Auffahren eines nachfolgenden Zuges auf einen davor befindlichen zu verhindern. Auch wenn nur ein Wagon sich selbständig gemacht haben sollte.

Das ist leicht nachzurüsten. Einfach einen kleinen Widerstand auf die Achse kleben und mit Leitlack kontaktieren. Luxusvariante sind Stromabnehmerachsen die nur zur Besetztmeldung verwendet werden. 

As at the prototype every car needs to be detected. This requires a 20K resistor at each axle. This allows the system to detect a single car on a track to stop a train and avoid accidents.

This is easy and cheap to install. Simply take a small resistor, I recommend SMD. Glue it to the axle and contact it with electrical paint

Bildschirm

Computer Screen

Der Garten mit seinen Helligkeitsunterschieden erlaubt keinen sinnvollen Betrieb mit Computerschirm. Sonnenschein überstrahlt jeden Bildschirm. Der PC muß daher im Innenbereich aufgestellt sein.

Ein möglicher Ausweg sind Stellpulte als Bedienerinterface. Die LED Ausleuchtung ist hier aber oft auch im Sonnenlicht nicht zu erkennen.

Out door operation has bright sun light. This is much brighter than any normally priced screen. This requires that the computer is installed in-house.

A possible solution are mosaic panels. Their LED indicators are again hard to read in bright light.

Wasserablauf

Water Drain

Ich habe schon weiter oben die Wasserproblematik besprochen. Ergänzend sollte man danach trachten, daß auch wasserdichte Teile nicht im Wasser liegen. Regen kann nicht vermieden werden, man sollte aber danach für einen raschen Ablauf des Wassers sorgen. Ich montiere z.B. Decoder direkt in EPL Antriebe. Auf meine Anlage gibt es keinerlei Decoderausfälle, die EPC Gehäuse haben unten ein Loch, das das ausfließen des Wassers leicht ermöglicht. Das schont auch den EPL Antrieb selbst.

I discussed the water issue above. Even if you use water proof cases I recommend to secure a fast water drain. You can not avoid rain at all, so make sure the water runs away as fast as possible. I install decoders directly into EPL cases. I use that method now for more than 4 years without any problems. The trick is, I drill holes in the bottom of the case. This allows to drain the water protects the decoder and the EPL motor as well.

Funkbetrieb

Wireless Cab

Der Funkbetrieb ist leider oft auch Grund für bittere Enttäuschungen. Die Angaben der Hersteller basieren auf Idealen Ausbreitungsbedingungen. Diese sind im Gartenbetrieb nie vorhanden. Menschen, Tiere, Büsche Bäume und Gebäue beeinträchtigen den Funkbetrieb. Realistischerweise sind die Herstellerangaben 3-5 mal höher als tatsächlich nutzbar. Ein Funkhandregler mit 20m Reichweite kann schon nach 2-3m ausfallen sollten Büsche oder ein Alpinum im Weg sein.

Wireless cabs are a great thing. I absolutely recommend to use them for a garden layout. The maximum distance defined by the vendor is never met, or only under artificial lab conditions. Humans, animals, plants, buildings interfere with the signal. My rule of thumb is to divide the vendor maximum value by 5 to get a realistic distance. A wireless cab might fail in 2-3m distance if there are plants or a small hill in between.

Fernbedienung des Computers

Remote Control of the Computer

Da der steuernde Computer bei der Gartenbahn ziemlich schnell aus der Reichweite des Bedieners entschwindet, kann man sich mit Funklösungen helfen.

Eine Möglichkeit ist der Einsatz von PC Funktastaturen um Fahrstraßennummern einzugeben. Es gibt handliche Varianten als reine numerische Tastatur. STP läßt sich einfach mit ###<enter> steuern. Beachten Sie aber die Reichweite. Bluetooth is übicherweise nur für wenige Meter geeignet.

On a garden layout the computer is easily out of reach, if the user walks along the track. A remote control is required.

One solution is the usage of wireless PC keyboards. There are numeric keypads available which are small enough to carry around. STP may start a rout by entering ##<enter> Please check the distance of that keyboard solution before you buy. Blue tooth solutions are usually only for quite short distances.

MX31 Weichen

STP erlaubt die Benutzung von nicht auf der Anlage vorhandenen Weichenadressen um darüber Fahrstraßen auszulösen.

MX31 Turnouts

STP allows using non existent turnout addresses to start routs directly from the cab.

 

Die Konfiguration oben ermöglicht die Weichen-Adressen 1 bis 10 als Fahrstraßenauslöser zu verwenden. So kann man die Fahrstraßennummern 11, 12, 13, 14, 21, 22, 23, 24, .. 91, 92, 93, 94, 101, 102, 103, 104 aufrufen. Man wählt <A>1<W> und kann hier mit den Tasten 1-4 die Fahrstraßen 11, 12, 13 ,14 aufrufen.

The configuration entry above allows to use the non existing turnout addresses 1-10 to start routs. It offers to use the route numbers  11, 12, 13, 14, 21, 22, 23, 24, .. 91, 92, 93, 94, 101, 102, 103, 104. Simply enter <A>1<W> this offers access to the routs 11, 12, 13 ,14 via the 1-4 keys.

Automatik Taster

Automatic Button

Viele Anlagen sollen nicht immer in gleicher Art gesteuert werden. manchmal automatisch, dann wider großteils manuell. Eine Möglichkeit mit STP ist es mit Pseudofahrstraßen Automatiken frei zu geben oder Signale und Weichen zu Sperren bzw Freizugeben. Diese Pseudofahrstraßen können natürlich wie zuvor beschrieben über einen Weichenbefehl vom (Funk-)Fahrpult aus ferngesteuert werden

Many layouts should be operated as well as automatic and manual mode. There is a option in STP which offers pseudo routs. Those routs can enable or disable certain elements like automatic buttons or turnouts and signals. Of course those pseudo routes can be accessed via the virtual turnout addresses I described in the previous section

 

Im obigen Bild wird der Zustand der Pseudifahrstraßen durch eingefärbte Teste angezeigt. Diese Texte sind auf Signal Stellpultfeldern und erlauben damit das Umschalten grün/rot.

Am Fahrpult sieht man den Zustand natürlich auch über eine rot / grüne LED.

The picture above shows indicators for the state of the pseudo routes. The text "EIN" is colored. This is done via a signal field which was modified accordingly.

On the cab the state is visualized by a red / green LED.

 

 

 

 

 

ATW
© 2000ff - Arnold Hübsch