MXULF

HÜBSCH Web AMW GURU ZIMO STP ESTWGJ Tran  MOBAZI Forum G-Spur Waschzettel Rogler CV17/18 CV29, Scale, CV33-40, CV33-46 Weiche WireCalc   
   
Up

 

Piko 1216

Piko Herkules

Ampel Demo

Decoder IDs

MX9AZN / ALA

2016 Herkules

BR218

 

MX32 SW

Re 4/4

V100

1020 / E94

Roco 1042

4030 PluX

Roco Tauschplatinen

Besucher / Visitors:

Seit / Since 2000-12-01

  
/ /
 

Programmiergerät

Decoder Programmer

Seit einigen Jahren gibt es das MXDECUP als Programmiergerät. Der Programmer arbeitet "passiv" ausschließlich gesteuert über die Signale des PCs auf der seriellen Schnittstelle.

Da viele Modellbahner PCs mit immer schlechter werdenden COM Schnittstellen benutzten entschloss sich ZIMO einen Programmer mit eigener CPU zu bauen. Wie bei ZIMO üblich entstand eine komplexe Lösung mit allerlei Zusatzmöglichkeiten.

For some years ZIMO offers the MXDECUP a decoder programmer device. It works passive, the PC controls all functions via COM signals.

Unfortunately most PCs have lousy HW which makes it more and more difficult to operate the device. ZIMO decoded to redesign the programmer. This time a much more complex device was built.

Prototyp 1

Prototyp 1

erster Prototyp / first prototype

Der erste Prototyp wurde im Sommer 2011 fertiggestellt und diente zum Entwickeln der SW. Es sind 3 USB Ports verfügbar zum Anschluß von USB Sticks und PC. The first prototype was finished in summer 2011. It is used for SW development. The HW offers 3 USB ports for USB sticks and PC interfaces.

Prototyp 2

Prototyp 2

zweiter Prototyp / second prototype

Beim zweiten Prototyp erkennt man bereits die künftige Form des Geräts. Die Platine ist klein gehalten, damit man sie in der Hand halten kann. Rechts ist ein Encoder-Rad mit dem man mit dem Daumen Bedienschritte setzen kann.

Ein LCD erlaubt diverse Auswahlen zu treffen. Man sieht auf obigem Bild rechts unten eine Leiste Lötpads für das LCD. Das obige Bild zeigt die einfachere Version ohne LCD.

Das Gerät bildet eine kleine Zentrale mit der auch probeweises Fahren und Sound anhören möglich wird. Das ist eine sehr geschätzte Funktion beim MX31ZL.

The second prototype shows the planned shape of the device. The board is small and fits into the hand of the operator. On the right side there is a encoder to select various options.

A LCD offers information fro selection. The picture above shows the cheaper version without display. The soldering pads fro the display are visible in the lower right corner.

The device offers also a DCC command station. This allows easy verification of programming, for example listening to sounds. This is well used with the discontinued MX31ZL.

zweiter Prototyp beschriftete Deckplatte / second prototype engraved surface

Die Inbetriebnahme des MXULF schreitet voran. Das obige Bild zeigt das ULF mit Beschriftung die mit einem Laser in die Deckplatte graviert wird. Der Aufbau des Geräts mit den beiden Acrylplatten ist eine Fortsetzung der typischen sehr praktischen ZIMO Berührungsschutz Philosophie.

Die SW ist zum Jahreswechsel 2011/12 noch einfach. Es werden Decoderupdates der Firmware und Sounds unterstützt. Weiters natürlich das SW Nachladen für das MXULF selbst.

More and more functionality is introduced on the MXULF. The picture above shows the device with an engraved surface tile. The assembly is typical ZIMO like with a guard against touching the electrical components. It follows the typical ZIMO philosophy.

The SW is at year end 2011 simple. It supports loading decoder firmware and sound projects. There is also a function to update the MXUPF itself.

Auf der Platine ist eine Schnittstelle für ein Display vorgesehen. Hier soll mit späterer SW das Auswählen von Soundfiles und andere Bedienschritte unterstützt werden. Das Soundladen funktioniert derzeit nur indem nur ein ZPP File am USB Stick gespeichert wird. The board offers an interface to connect a display. The display will be used to present filenames and other information. Currently only one ZPP should be on the stick to program a decoder.

zweiter Prototyp mit Display / second prototype with display

Die Platine wurde überarbeitet, die äußeren Abmessungen sind etwas gestiegen. Diese Version wird als Revision D bezeichnet. Wesentlicher Unterschied sind etwas aufgeräumtere Bauteilanordnung und eine kräftigere DCC Endstufe There is now revision D available. The PCB size increased, components are now more aligned on the board an the DCC drivers have more power.

Rev D Prototyp / rev. D prototype

Rev D Prototyp mit Display / rev D prototype with display

   
   
 
 

 

ATW
© 2000ff - Arnold Hübsch